teamregensburg2018 Hattrick für Regensburg, Hamburg und Ludwigshafen steigen ab

Das Eckert Tennisteam Regensburg hat es geschafft und den Hattrick eingefahren. Am letzten Spieltag gewannen sie deutlich mit 8:1 gegen den TC BASF Ludwigshafen. Trotz der Niederlage am ersten Spieltag gegen Hannover konnte Regensburg den Titel erneut verteidigen.

Vizemeister wird der TC Karlsruhe Rüppurr. Sie gewinnen sogar mit gegen den letztjährigen Vizemeister Aachen. Damit kann sich Karlsruhe ein bißchen ärgern. Durch die unplanmäßige Niederlage von Regensburg am ersten Spieltag hätten die Karlsruherinnen durchaus realistische Chancen gehabt, den Titel zu gewinnen. Es fehlten am Ende nur 7 Matchpunkte auf Regensburg.

Im Spiel DTV Hannover gegen den Club an der Alster ging es für Hannover noch darum wichtige Punkte zu sammeln um den Klassenerhalt zu besiegeln. Nach den Einzeln führte Hannover breits mit 4:2 und machte damit den Klassenerhalt bereits dingfest. Sie fuhren aber auch noch den GEsamtsieg ein und beenden die Saison als Tabellenvierter.

Am Ende Tabellendritter wird der TEC Waldau Stuttgart, der mit konstanten, gleichmäßigen Mannschaftsaufstellungen aufwarten konnte.

Insgesamt war die Liga 2018 wieder extrem ausgeglichen und spannend. Man wünscht sich, dass im kommenden Jahr auch der Kampf um den Titel mal wieder in Angriff genommen wird und nicht nur um den Klassenerhalt, damit Regensburg richtig gefordert wird.

See more details
Anna Sevastova Regensburg steht vor Titelverteidiung, Hamburg steigt ab

Am vorletzten Spieltag konnte der Titelverteidiger Regensburg beim TK BW Aachen voll überzeugen. Mit 9:0 fertigten sie den Vizemeister von 2017 ab und machten damit die Titelverteidigung fast dingfest. Mit 8 Punkte Vorsprung sollte das Polster groß genug sein um sich den Verfolger Karlsruhe am letzten Spieltag vom Leib zu halten.

Den zweiten Saisonsieg konnte der TC BASF Ludwighsafen für sich verbuchen und rückt damit auf den drittletzten Tabellenplatz vor. Gegen den DTV Hannover stand der Sieg etwas überraschend bereits nach den Einzeln fest. Die Niedersächsinnen konnten aber noch wichtige Punkte in den Doppeln sammeln. Am Sonntag ist es spannend um den zweiten Abstiegsplatz, da die TEams alles Punktemäßig sehr eng beisammen liegen.

Den wichtigen dritten Sieg konnte der TEC Waldau Stuttgartfür sich verbuchen. Gegen den Club an der Alster gewannen die Waldauerinnen mit solider Leistung am Ende mit 6:3.

Am Sonntag den 10.6.2018 steht ab 11:00 Uhr der letzte Spieltag auf dem Programm. Dabei darf man besonders gespannt sein, wie sich die Liga im unteren Drittel schlägt. 

 

 

See more details
flipkens13 Regensburg, Stuttgart und Ludwigshafen siegen

Das Eckert Tennisteam Regensburg konnte in seinem ersten Heimspiel überzeugen. Gegen den bisher ungeschlagenen TC Karlsruhe Rüppurr überzeugten die Damen aus Bayern. 4:2 stand es nach den Einzeln und der Siegpunkt ging sehr schnell im driten Doppel an die Paarung Lottner/Dzalamidze mit 6:1  und 6:0. Die übrigen Doppel konnten ebenfalls für Regensburg verbucht werden. Daher ein solider 7:2 Sieg für den Titelverteidiger.


 

Einen weiteren Sieg verbuchte der TEC Waldau Stuttgart gegen den DTV Hannover. Angeführt vont den Spitzenspielerinnen Siniakova und Barthel konnten die Stuttgarterinnen nach den Einzeln mit 4:2 in Führung gehen. Das erste und das dritte Doppel überzeugte sehr schnell und so stand es recht schnell bereits 6:2. Die letzte Partie war noch einmal sehr spannend, doch 3 Matchbälle reichten den Damen aus Hannover nicht und so am Ende der Sieg für Stuttgart. 7:2 das Endergebnis.

Sehr spannend ging es in Hamburg zur Sache. Die Einzelbegegnungen waren extrem ausgeglichen. Dabei hatte diesmal Ludwigshafen das Quentchen mehr Glück. 4:2 gingen die Gäste aus der Pfalz in Führung. In den Doppel gig es dann recht schnell mit dem entscheidenden Siegpunkt. Damit hat Ludwigshafen nach zwei denkbar knappen Niederlagen dien ersten Sieg beim Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Für Hamburg ist es nun nach drei Niederlagen ein schwerer Weg um in der Klasse zu verbleiben.

Nächster Spieltag ist Sonntag, der 3.6.2018, 11:00 Uhr

See more details
bonaventure15 2 Es ist spannend wie nie

Der heutige Spieltag hat wieder die Ausgeglichenheit der Liga gezeigt. In allen Begegnungen war es spannend bis zum Schluß.

Beim Spiel Club an der Alster gegen den TC Karlsruhe Rüppurr stand es nach offenen Einzelbegegnungen 3:3. Die Doppel konnte Karlsruhe dann jedoch alle gewinnen, so dass bei dieser Begegnung das "glatteste" Gesamtergebnis mit 6:3 für Karlsruhe herauskam. Damit führt Karlsruhe die Tabelle nach 3 Siegen an. Hamburg dagegen ist momentan nach zwei Niederlagen Schlußlicht.


 

Fast nur mit Baldrian war es bei dem Spiel Ludwigshafen gegen Stuttgart für die Zuschauer zu ertragen. Gleich vier Einzel wurden im Match Tiebreak entschieden und das dann auch noch zweimal mit 12:10 und einmal mit 13:11. Immerhin war es so, dass für jeden der Teams zwei Siege heraussprangen. In einer sehr ausgeglichenen Begegnung stand es nach den Einzeln 3:3. In den Doppel konnten die Stuttgarterinnen ihre Erfahrung etwas besser herausspielen und siegten im zweiten und dritten Doppel in zwei Sätzen. Einzig das erste Doppel konnte Ludwigshafen gewinnen, die nun schon die zweite, denkbar knappe, 5:4 Niederlage einstecken mußten.

Einen weiteren Krimi gab es beim TK BW Aachen gegen DTV Hannover zu sehen. Auch hier schenkten sich die Teams nichts und natürlich ein ausgeglichenes 3:3 nach den Einzeln. In den Doppeln kam es dann zum Showdown. Zunächst gewann Aachen recht schnell das 3 Doppel und ging in Führung, doch in den anderen beiden Begegnungen sah es zunächst besser für Hannover aus, die auch auf 4:4 ausglichen. Im entscheidenden Doppel gab es eine Aufholjagd der Aachenerinnen, die sich in den Match Tiebreak retten konnten. Doch in diesem hatte Hannover am Ende mit 10:7 die Nase knapp vorne. 5:4 für die Gäste aus Niedersachsen. Beide Teams haben bislang damit zwei Siege und nehmen erst einmal Tabellenplatz 2 und 3 ein.

Weiter geht es am Freitag, den 18.5. um 13:00 Uhr

See more details
BasfAachen Karlsruhe mit zweiten Sieg

Der TC Karlsruhe Rüppurr konnte am 2. Spieltag seinen zweiten Sieg für sich verbuchen. Gegen den DTV Hannover gingen die Badenerinnen nach den Einzeln mit 4:2 in Führung  und behaupteten sich dann auch in zwei Doppeln. Am Ende ein 6:3 Sieg und die Tabellenführung.


 

Zum TEC Waldau Stuttgart war das Eckert Tennisteam Regensburg gereist. Nach dem misslungenen Saisonstart konnte Teamchef Michael Geserer ein nominell besseres Team aufstellen als am vergangene Spieltag. Stuttgart setzte sich kämpferisch zur Wehr, doch das entscheidende Quentchen Glück blieb wie schon am ersten Spieltag verwehrt. Nach den Einzeln 4:2 für Regensburg und auch in den Doppeln blieb kein weiterer Punkt für die Stuttgarterinnen, die, wenn man sich die Ergebnisse betrachtet, etwas unter Wert geschlagen wurden und sich jetzt mitten im Abstiegskampf befinden.

Sehr ausgeglichen war die Begegnung zwischen dem TC BASF Ludwigshafen und dem TK BW Aachen. Nach den sehr ausgeglichenen Einzeln stand es 3:3, was der Gesamtbegegnung absolut gerecht wurde. Mit perfektem Drehbuch stand es dann zu Beginn des letzten Match Tiebreaks in der Gesamtbegegnung 4:4. Im letzten Doppel behielten die Aachenerinnen knapp die Oberhand. So der zweite 5:4 Sieg für die Mittelrheinerinnen.

Am Samstag, den 12.5., 11:00 Uhr steht der 3. Spieltag auf dem Programm.

 

 

See more details
DSC 0103 Paukenschlag am ersten Spieltag

Der 1. Spieltag hat schon alles geboten was die Damenbundesliga zu bieten hat. Titelverteidiger Regensburg mußte nach Hannover reisen und kassierte eine nicht eingeplante Niederlage. Match des Tages war hier ohne Zweifel das Generationnenduell zwischen Patty Schnyder und Antonia Lottner. Zunächst konnte Lottner den 1. Satz für sich entscheiden und dann auch mit 5:2 in Führung gehen. Schnyder holte aber kontinuierlich auf und gewann nach großartigem Kampf den 2. Satz. Dabei wehrte sie bereits einige Matchbälle ab. Im Matchtiebreak reichte ihr aber eine 9:5 Führung nicht aus. Am Ende gewann Lottner mit 14:12 den entscheidenden Durchgang. Nach den Einzeln ein 3:3, doch in den Doppeln konnten die Damen aus Niedersachsen überzeugen. 6:3 der Endstand. Riesenfreude in Hannover und ein kleiner Dämpfer in Richtung Titelverteidigung in Regensburg


 

Beim Spiel Aachen gegen Hamburg stand es nach den Einzeln 3:3. Wie im Drehbuch konnte dann jedes Team ein Doppel für sich entscheiden, so dass das 1. Doppel die Gesamtentscheidung bringen mußte. Die Aachenerinnen behielten die Nerven und gewannen am Ende mit 6:1 und 7:6. Damit war der erste Sieg für die Damen vom Mittelrhein verbucht.

Das Derby zwischen dem TC Karlsruhe Rüppurr und dem TEC Waldau Stuttgart hatte ebenfalls viel Spannung zu bieten. Karlsruhe ging mit 4:2 nach den Einzeln in Führung. Dabei verpaßte besonders Lena Rüfer eine große Chance für die Stuttgarterinnen in ihrem Einzel. Sie verspielte noch ein 8:4 Führung im Match-Tiebreak. Doch Stuttgart konnte auf 4:4 ausgleichen und auch in Karlsruhe mußte das 1. Doppel die Gesamtentscheidung bringen. Karlsruhe gewann den ersten Satz, Stuttgart den Zweiten, so dass wieder einmal der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen mußte. Am Ende ein 10:6 und damit der 5:4 Gesamtsieg für Karlsruhe. Knapper hätte die Entscheidung kaum sein können.

Fazit des 1. Spieltages ist sicherlich, dass die Liga wieder einmal einiges an Spannung und Überraschung zu bieten hat.

Nächster Spieltag ist Donnerstag, der 10.5.2018, 11:00 Uhr

See more details
meister regensburg17 Eckert Tennisteam Regensburg verteidigt den Titel!

Nach einer zeitlich kurzen, aber sehr spannenden Saison konnte das Eckert Tennisteam Regensburg seinen Deutschen Meister Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Erfolgscoach und -manager Michael Geserer freute sich natürlich ungemein. „Die Liga war dieses Jahr sehr ausgeglichen und erstmal ist unser Anspruch gewesen in der Liga zu bleiben. Natürlich haben wir ein starkes Team, aber es gibt ja immer wieder Faktoren, die bedingen, dass man nicht das bestmögliche Team zum Spieltag bringt. Umso stolzer bin ich, dass wir diesen Titel verteidigt haben. Vergangenes Jahr war natürlich gigantisch und das erste Mal, aber einen Titel zu verteidigen ist immer schwerer. In der Tabelle sieht es jetzt deutlich aus, aber wir mußten in jedem einzelnen Spiel kämpfen und haben an der ein oder anderen Stelle auch das nötige Quentchen Glück gehabt. Wir haben am letzten Spieltag  bei den Abstiegskandidaten gesehen wie eng das alles war. Wir sind sehr glücklich und zufrieden. Auch im kommenden Jahr wollen wir wieder tolle Heimspielevents organisieren. In der Bundesliga kann man fast alle deutschen Topspielerinnen irgendwo live sehen. Das ist doch toll und könnte noch viel mehr Interesse wecken!“
Den Vizemeistertitel erkämpfte sich der TK BW Aachen. Mit ihrer ausgeglichenen Mannschaft und der Doppelstärke haben sie den ein oder anderen Favoriten überrascht! Das ist nach dem Wiederaufstieg natürlich ein großer Erfolg für das Team aus dem Mittelrhein.
Jeweils 3 Siege und 3 Niederlagen haben Der Club an der Alster und der TEC Waldau Stuttgart in der Tabelle stehen. Für beide ein zufrieden stellender Platz. „Wir können auf diese Mannschaft sehr stolz sein und hoffen, dass dieses Team so zusammenbleibt, um im kommenden Jahr wieder eine gute Rolle in der Bundesliga spielen zu können.“, so Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle.
Bis zum letzten Tag mußte der letztjährige Vizemeister TC Karlsruhe Rüppurr um seinen Klassenerhalt bangen. Verletzungen, Schwangerschaften und andere Unwägbarkeiten schwächten das Team in dieser Saison und so jubelten die Zuschauer am Sonntag auf der Anlage in Karlsruhe, als die Durchsage kam, dass Aachen gegen den Lokalrivalen Radolfzell gewonnen hatte.
Bitter der Saisonverlauf für Radolfzell. Zunächst ein knapper 5:4 Sieg gegen Karlsruhe, der eine solide Basis für den Klassenerhalt sein sollte, doch dann konnten sie nur noch gegen Berlin gewinnen. Wo sonst auch zwei Siege zum Klassenerhalt reichten war in diesem Jahr aufgrund der Ausgeglichenheit der Liga auch das Punkteverhältnis sehr wichtig. Hier zog Radolfzell den kürzeren gegenüber Karlsruhe und schlägt 2018 wieder in der 2. Liga Süd auf. 
Schlußlicht der TC 1899 BW Berlin. Zwar konnten sie keine Begegnung für sich entscheiden, doch auch sie hatten nicht das nötige Quentchen Glück und verloren die ein oder andere Begegnung denkbar knapp. Für die Hauptstädterinnen also der Weg zurück in die 2. Bundesliga Nord.
Aufgestiegen aus den zweiten Ligen sind der DTV Hannover und BASF TC Ludwigshafen, beides bekannte Gesichter, die sicherlich dazu beitragen, dass die Liga 2018 nicht weniger spannend wird!

See more details
DSC 0285 Eckert Tennis Team Regensburg erstmals deutscher Meister, Moers und Hannover steigen ab

Am letzten Spieltag konnte das Eckert Tennis Team Regensburg eine lupenreine Saison mit dem Deutschen Meistertitel krönen. Gegen den DTV Hannover gab es zwar ausgeglichene Spiele zu sehen, doch letztlich war für den DTV Hannover nichts zu holen. Für die Hannoveraner doppelt bitter, dass sie neben der heutigen Niederlage auch noch als zweiter Absteiger der Saison feststehen. Bei dem für sie entscheidenden Duell zwischen dem TEC Waldau Stuttgart und dem TC DD Daumann Moers konnte Stuttgart den für sie klassensichernden Sieg einfahren. Ebenfalls bereits nach den Einzeln stehen sie als Sieger fest. Das spannendste Spiel des Tages lieferten sich zum Saisonende der TC Karlsruhe Rüppurr und M2Beauté Ratingen mit dem glücklicheren Ende für Karlsruhe, die das entscheidende Doppel im Match-Teebreak gewinnen konnten und den Vizemeistertitel für sich verbuchen.

Damit ist das Eckert Tennis Team Regensburg Deutscher Meister 2016

Absteiger sind der DTV Hannover und der TC DD Daumann Moers

 

See more details

Deutscher Meister 2018

 regensburg meister 2018 1

Spieltermine 2019

2018-11-19 11:33:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

Die Spieltermine 2019 sind wie folgt beschlossen worden:

-          Sonntag, 5. Mai 2019, 11:00 Uhr

-          Freitag, 10. Mai 2019, 13:00 Uhr

-          Sonntag, 12. Mai 2019, 11:00 Uhr

-          Freitag, 17. Mai 2019, 13:00 Uhr

-          Sonntag, 2. Juni 2019, 11:00 Uhr

-          Freitag, 7. Juni  2019, 13:00 Uhr

-          Sonntag, 9. Juni 2019, 11:00 Uhr

 

Der Spielplan ist in Arbeit und wird voraussichtlich kurz vor Weihnachten veröffenlticht.

 

TC BW Dresden Blasewitz rückt für Regensburg nach

2018-10-18 14:11:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

Nach dem doch überraschenden Rückzug des Eckert Tennisteams Regensburg wurde nun endlich der Nachrücker gefunden. Nachdem der Zweite der 2. Damen-Tennisbundesliga Nord, der TC 189 BW Berlin, nicht aufsteigen wollte hat sich am 17.10. der Zweite der 2. Damen-Tennisbundesliga Süd, der TC BW Dresden Blasewitz, entschieden in die höchste deutsche Liga nachzurücken. Damit ist erstmals ein Verein aus Sachsen erstklassig. 

 

Regensburg meldet sich aus der Bundesliga ab

2018-10-02 11:52:00 Geschrieben von TC RB Regensburg

Nach überaus erfolgreichen Jahren mit dem Gewinn von drei Deutschen Meisterschaften in Folge in der Ersten Tennis Bundesliga der Damen, hat das Eckert-Tennis-Team Regensburg in diesem Sommer letztmalig seine Bundesliga Partien an der Dürerstraße 3 in Regensburg absolviert. 

 

Am Sonntag wurde der Deutsche Tennis Bund (DTB) über die fristgerechte Abmeldung der Tennis-Bundesliga Mannschaft des TC Rot-Blau Regensburg zum 30. September 2018 informiert. So wird die 1. Damen Mannschaft künftig in der Regionalliga (der dritthöchsten Liga) aufschlagen, genauso wie das rot-blaue Herren-Team. „Es waren nicht nur wunderschöne, sondern unglaublich erfolgreiche sechs Jahre in der Tennis-Bundesliga", so Club Vorstand Dr. Markus Witt.

 

Weiterlesen...
 

Amtierender deutscher Meister Meister tritt zurück

2018-10-01 15:06:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

Der dreifache deutsche Mannschaftsmeister Eckert Tennis Team Regensburg hat seine Mannschaft aus der Damen-Bundesliga zurückgezogen.

Schon seit Monaten war bekannt, dass der Hauptsponsor der Regensburger nach Ende der Saison 2018 sein Engagement beenden würde. Dennoch war Team-Manager Michael Geserer im Laufe der Saison stets zuversichtlich, mit genügend kleineren Sponsoren diesen Verlust kompensieren zu können, was ihm nun offenbar leider doch nicht gelungen ist.

„Wir wollen gute Veranstaltungen machen und insbesondere den Spielerinnen helfen. Das wird in Regensburg sehr gut angenommen.“, so die Aussage von Geserer während der Bundesliga-Saison 2018.

Jetzt hat Regensburg mit dem Rückzug des Teams weder sich, noch der gesamten Bundesliga einen Gefallen getan.

„Diese Aktion ist ein Rückschlag für die Liga und schadet dem gesamten Image. Sehr schade, wenn der Liga-Primus nach drei Meistertiteln hintereinander sich einfach so aus der Liga verabschiedet. Schön wäre gewesen, wenn das Team aus Regensburg ohne Hauptsponsor mit einem möglicherweise geringeren Budget im Interesse des Sports in der Bundesliga weitergespielt und damit für einen offenen Wettbewerb gesorgt hätte.“, kommentierte Liga-Sprecher Thomas Bürkle den letztlich doch plötzlichen und nicht unbedingt so erwarteten Rückzug der Regensburger.

 

 

Spielpläne 2019

Spielplane 2019 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

 

Mannschaftsmeldungen 2018

Mannschaftsmeldungen 2019 zum Download

Bis zum 15.3.2019 werden die namentlichen Mannschaften gemeldet und im Anschluß hier veröffenlticht

 

 

Partnerprogramm

CarFleet24 CYMK 300dpi

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   home