Bitteres Auftakt-Wochenende für den TEC Waldau Stuttgart

14.05.2019 um 11:24

Die Damen des TEC Waldau Stuttgart sind am Wochenende mit zwei Auswärtsniederlagen in die neue Bundesliga-Saison gestartet und stehen somit zum Heimauftakt gegen Aufsteiger Dresden-Blasewitz am Freitag, 17. Mai (Spielbeginn 13.00 Uhr) gleich mächtig unter Druck.


 

Die Mannschaft musste im Westen der Republik kurzfristig auf Anna Lena Friedsam verzichten, die über Schmerzen an der Hüfte klagte und vom Arzt keine Spielfreigabe erhielt.

Bei der knappen 4:5 Niederlage in Aachen punkteten Katarzyna Piter, Lena Rüffer und Laura Schaeder in den Einzeln für die Waldau, wobei Piter beim 1:6 6:2 11:9 gegen Magali Kempen zwei Matchbälle abwehren konnte.

Lena Rüffer (6:1 7:6 gegen Elyne Boeykens) und Laura Schaeder (7:5 6:0 gegen Julia Kimmelmann) gewannen ihre Einzel in zwei Sätzen.

Der sympathische Waldau-Neuzugang Dalia Jakupovic sorgte an der Seite von Katarzyna Piter beim 6:1 6:4 über Lemoine / Wacanno für die zwischenzeitliche 4:3 Führung des Waldau-Ensembles. Leider verloren dann Rüffer / Schaeder sowie Anna Zaja und Kim Zimmermann ihre Doppel, wobei Zaja / Zimmermann im Spitzendoppel gegen Bonaventure / Schuurs beim 6:7 1:6 im ersten Satz drei Satzbälle nicht verwerten konnten.

Somit stand es am Ende eines spannenden Tennistages 5:4 für die Aachener Gastgeber.

„Das war ein Spiel auf Augenhöhe mit dem glücklicheren Ende für die Gastgeber.“, so Waldau-Teamchef Thomas Bürkle nach der Partie.

 

Zwei Tage nach dieser knappen Niederlage mussten die Waldau-Damen dann beim TC Bredeney Essen eine deutliche 1:8 Niederlage hinnehmen.

Den einzigen Punkt für die etwas unter Wert geschlagenen Stuttgarter Gäste gewann Dalila Jakupovic, die sich im Spitzeneinzel gegen Mihaela Buzarnescu mit 6:4 6:1 durchsetzen konnte. Nicht weniger als 4 Matches gingen im Match Tie Break an die Gastgeber. Laura Schaeder hatte die Chance auf den zweiten Einzelpunkt und konnte beim 6:4 6:7 4:10 gegen Zoe Hives aus Australien eine deutliche 6:4 5:2 Führung nicht zum Sieg nutzen. Auch in den Doppeln verpasste das Waldau-Team eine mögliche und wichtige Ergebniskosmetik und findet sich nun vor der Heimpremiere gegen Dresden auf dem letzten Tabellenplatz wieder.


 

 

Wie in den beiden vergangenen Jahren ist der TEC Waldau mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet und muss nun auf einen dringend notwendigen Befreiungsschlag auf eigener Anlage gegen Dresden hoffen.

„Wir können mit dieser Drucksituation zwar gut umgehen, hätten uns aber gerne mal einen anderen Auftakt gewünscht, zumal alle Teams in diesem Jahr noch ausgeglichener sind als in der Vergangenheit. Der Abstiegskampf hat wieder begonnen und wir müssen am Freitag auf der Waldau gegen Dresden auf jeden Fall gewinnen.“, so Mannschaftsführer Thomas Bürkle, der auf Verstärkungen im vorderen Bereich hofft.

 

Spielbeginn auf der Waldau ist am Freitag, 17. Mai, um 13.00 Uhr.

 

Spielpläne 2019

Spielplane 2019 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

 

Mannschaftsmeldungen 2018

Mannschaftsmeldungen 2019 zum Download

Bis zum 15.3.2019 werden die namentlichen Mannschaften gemeldet und im Anschluß hier veröffenlticht

 

 

Partnerprogramm

CarFleet24 CYMK 300dpi

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » 1. Bundesliga » Bitteres Auftakt-Wochenende für den TEC Waldau Stuttgart