Vorschau 1. BL: Wer tritt die Nachfolge von Bocholt an?

02.04.2015 um 14:57

Saisonstart am 8. Mai 2015

Die  1. Damen-Tennisbundesliga startet am 8. Mai in die neue Saison. Die Mannschaftsmeldungen der sieben Vereine versprechen auch für die neue Saison große Spannung. Zum Stichtag der Mannschaftsmeldung stehen erneut viele Top 100 Spielerinnen der Weltrangliste auf den Meldelisten der Clubs.  Nach dem Rückzug des dreifachen deutschen Meisters Bocholt wird in diesem Jahr ein Nachfolger gesucht. Dabei gibt es gleich drei aussichtsreiche Kandidaten. Neben dem „ewigen“ Vizemeister Ratingen sind die beiden Aufsteiger Regensburg und Karlsruhe mit beeindruckenden Meldelisten aufgestellt. Erfreulich ist wieder, dass, außer Andrea Petkovic, alle deutschen Top Spielerinnen in der Bundesliga vertreten sind. Angelique Kerber und Julia Görges für Regensburg, Sabine Lisicki, Annika Beck und Dinah Pfitzenmaier für Karlsruhe sowie Mona Barthel und die wieder erstarkte Tatjana Maria für Ratingen. Die weiteren ambitionierten Nachwuchsspielerinnen wie Carina Witthöft, Antonia Lottner, Anna Lena Friedsam sowie die erfahrene Doppelspezialistin Anna Lena Grönefeld unterstützen die 2. Bundesliga Nord und Süd mit ihrem Können.


 Mit soliden Mannschaften, die den Klassenerhalt sichern sollen, sind die Teams aus Moers, Essen, Aachen und Berlin unterwegs. Hier darf man sich vermutlich auch auf ausgeglichene und spannende Spiele freuen.

Einer der Titelfavoriten ist sicherlich der mehrfache Vizemeister M2 Béaute Ratingen. Im Vergleich zum Vorjahr hält Teamchef Daniel Meier an den zuverlässigen Ausländer fest. Neben Elina Svitolina, Maria-Teresa Torro Flor, Stefanie Vögele und Mandy Minella stehen auch die beiden deutschen Tatjana Maria und Kristina Barrois parat. Verstärkt hat sich Ratingen insbesondere auf den vorderen Positionen mit Kirsten Flipkens, die vom TEC Waldau Stuttgart  kommt sowie Mona Barthel.

Eine beeindruckende Meldeliste kann der Aufsteiger Eckert Tennis Team Regensburg aufweisen. Schon im vergangene Jahr schlug dort Julia Görges bei einem Heimspiel auf, doch die Bayern haben noch zugelegt. Neben Angelique Kerber, als deutsches Zugpferd, konnte Manager Michael Geserer auch noch die beiden Tschechinnen Barbora Zahlavova Strycova und Klara Koukalova engagieren. Die beiden waren bislang für Bocholt aktiv und gehörten dort zum festen Teambestand. Insgesamt erkennt man eine sehr ausgeglichene Mannschaftsmeldung, mit der sogar die Meisterschaft möglich sein kann.

Das dritte Team mit Titelambitionen ist der mehrfache deutsche Meister TC Karlsruhe Rüppurr. Nach zwei Jahren in der zweiten Damen-Tennisbundesliga hat sich der Verein wieder eine Topmannschaft aufgebaut und will in der ersten Liga nichts dem Zufall überlassen. Wie in der vergangenen Saison bauen die Badener vorne auf Sabine Lisicki. Neu im Team sind die deutschen Spitzenspielerinnen Annika Beck und Dinah Pfizenmaier, sowie Johanna Larsson, Romina Oprandi, Andreea Mitu, Teliana Pereira und Tamira Paszek. Ansonsten verlässt sich Teamchef Markus Schur auf seine langjährigen Spielerinnen Laura Siegemund, Reka Luca Jani und Eva Birnerova. Insgesamt ein sehr gutes Team, welches den Ranglistenpositionen nach etwas schwächer erscheint als Ratingen und Regensburg, aber durch bekannte, gute Doppel und Teamstärke sich hinter diesen beiden Mannschaften sicherlich nicht verstecken muss.

Das Hauptstadt-Team von TC 1899BW Berlin hat sich in den vergangenen Jahren von einer „Fahrstuhlmannschaft“ zu einer festen Größe in der ersten Liga entwickelt. Sie konnten sich mit den Spielerinnen Petra Cetkovska, Yulia Beygelzimer und Katrin Wörle-Scheller verstärken. Ansonsten vertrauen sie auf die „alten Hasen“, die schon seit vielen Jahren dort antreten. Darunter Kveta Peschke, Syna Schmidle, und Klaudia Jans-Ignacik. Die Nachwuchstalente Anna und Charlotte Klasen sollen sich weiter in dieser Liga etablieren.

Ein weiterer Traditionsclub in der Bundesliga ist der TC Moers 08, dessen Meldeliste von Tsvetana Pironkova , Alissa van Uytvanck, An Sophie Mestach und Patricia Mayr-Achleitner angeführt wird. Ansonsten hat sich Moers im Mittelfeld mit Marina Melnikova und Tadeja Majeric verstärkt, um so das Ziel Klassenerhalt mit etwas weniger Zittern als in den vergangenen Jahren zu erreichen.

Am wenigsten auf der Meldeliste getan hat sich beim TK Blau-Weiss Aachen. Das Team vom Mittelrhein, welches im vergangenen Jahr mit tollem Teamgeist die Liga überzeugen konnte, baut auf Kontinuität. Auf den vorderen Positionen verstärken sie sich mit Petra Martic und Quirine Lemoine, um sich so etwas breiter aufstellen zu können. Ansonsten bleibt das Team mit Paula Kania, Veronika Kapshay  und Klaartje Liebens so wie 2014 benannt.

Ebenfalls ein solides Team konnte sich Teamchefin Sabine Schmitz vom Aufsteiger ETUF Essen aufbauen. Nach dem Abstieg 2013 erreichten die Essenerinnen den sofortigen Wiederaufstieg. Mit Richel Hogenkamp und Ysaline Bonaventure wurden zwei stark aufspielenden Jungprofis gewonnen. Zurück ins Team fanden außerdem Maria Koehler und Katharina Holert. Damit ist Essen ebenfalls für den Kampf um den Klassenerhalt gut aufgestellt.

Bundesligasprecher Markus Schur sieht den dreimaligen Vizemeister Ratingen als klaren Titelfavoriten. "Es wird sich zeigen ob die beiden Aufsteiger Regensburg und Rüppurr mit ihren guten Meldelisten die etablierten Teams aus Essen, Berlin, Moers und Aachen in Schach halten können und vielleicht sogar in der Lage sind, Ratingen ein wenig zu ärgern. Auf jeden Fall freue ich mich auf eine spannende  Saison mit hoffentlich allen deutschen Spitzenspielerinnen." 

Spielpläne 2018

Spielpläne 2018 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

Mannschaftsmeldungen 2018

Mannschaftsmeldungen 2018 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

Ticketinfos

Die Eintrittsmodalitäten sind bei jedem Bundesligaverein individuell.

Hier eine kleine Infotabelle. Angaben ohne Gewähr!

Bitte bei den jeweiligen Vereinen nochmal nachfragen!

Ticketinfos

Partnerprogramm

CarFleet24 CYMK 300dpi

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » 1. Bundesliga » Vorschau 1. BL: Wer tritt die Nachfolge von Bocholt an?