"Das war das Spiel ihres Lebens“"

10.02.2014 um 17:05

"Das war das Spiel ihres Lebens. Viel besser geht es nicht. Einfach Weltklasse!" Voll des Lobes war Coach Hartmut Bielefeld am Montag: Sein Schützling Klára Zakopalová kämpfte im Achtelfinale der French Open gegen die Weltranglistenzweite Maria Scharapowa um den Einzug ins Viertelfinale – und gab der Russin beim 4:6, 7:6, 2:6 innerhalb der 3:11 Matchstunden viele Rätsel auf.


 

Fast drei Stunden dauerte das Spiel bei den French Open in Paris. Den ersten Satz verlor die Bocholterin vom TC WattExtra mit 4:6, den zweiten gewann die 30-Jährige im Tiebreak mit 7:6.

 

Danach fehlte ein wenig die Spannung, und die Russin hatte beim Zwischenstand von 4:1 leichtes Spiel. Aber die Tschechin aus Prag, 44. in der Weltrangliste, gab sich dennoch nicht verloren.

 

Werbung fürs DM-Endspiel in Bocholt: Klára Zakopalová (rechts) im Achtelfinal-Match gegen die große Titelfavoritin Maria Scharapowa. Fotos: andNach fast drei Stunden wehrte die frühere Fed-Cup-Spielerin den ersten Matchball der Russin beim Stand von 1:5 ab. Ein Doppelfehler beendete dann jedoch zum 2:6 das aus Bocholter Sicht hochspannende Match.

 

Der zweite Satz hatte eine Länge von 82 Minuten. Er war ein Break-Festival. Bei widrigen Begegnungen, starkem Wind und kühlen Temperaturen, brachte keine Spielerin ihr Service durch. Die Bocholter Bundesligaspielerin streute immer wieder Stopps ein und ließ der starken ehemaligen Weltranglistenersten, der nach den French Open wieder die Spitzenposition einnehmen kann, wenig Chancen. Immer wieder konterte Klára Zakopalová und nutzte ihre Chance nach 6:6 im Tiebreak.

 

Schon im ersten Satz hatte sie nach zwischenzeitlichem 2:5 stark aufgeholt und die Chance zum 5:5-Ausgleich, konnte ihn jedoch nicht nutzen.

 

Auch die Zahl der Doppelfehler überraschte – 7:12 hieß es am Ende gegen Scharapowa, die für ihr präzises Spiel bekannt ist. Sie machte auch die Mehrzahl an Fehlern – 53:48.

 

Werbung für das Endspiel um die deutsche Meisterschaft machte selbst der Kommentator auf Eurosport: Wer am Sonntag ab 11 Uhr gutes Tennis sehen wolle, solle die Partie des TC WattExtra gegen Ratingen besuchen. Dann spielt auch die Tschechin für Bocholt auf. "Das war eine Werbung für den Tennissport und gleichzeitig auf für unser Finalspiel gegen Ratingen um die deutsche Meisterschaft. Ich werde Klára sofort per SMS zu dieser grandiosen Leistung gratulieren", sagte ein euphorischer Coach Hartmut Bielefeld nach Spielschluss.

 

Spielpläne 2017

Spielpläne 2017 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » Spieler » "Das war das Spiel ihres Lebens“"