Deutscher Vizemeister TEC Waldau mit neuem Gesicht

10.02.2014 um 17:04


Auch im Jahr 2010 wollen die Damen des TEC Waldau Stuttgart in der Bundesliga wieder angreifen.

Der amtierende deutsche Vizemeister hat für die neue Saison einige neue Spielerinnen verpflichtet, um den Weggang von Tatjana Malek und Carmen Klaschka kompensieren zu können und verfügt auch in diesem Jahr über eine schlagkräftige Mannschaft, deren Ziel zunächst einmal ein guter Mittelplatz ist.

Deutsches Aushängeschild ist weiterhin Kristina Barrois, die im vierten Jahr für den Stuttgarter Traditionsclub spielt. Zusammen mit Doppelspezialistin Jasmin Wöhr und Neuzugang Korina Perkovic aus Frankfurt, die sich sehr auf ihre erste Saison in der ersten Bundesliga freut, gehören somit weiterhin drei deutsche Spielerinnen zum Stammkader der Waldau.


Hierzu gehören mit der seit zwei Bundesliga-Jahren im Einzel ungeschlagenen Österreicherin Yvonne Meusburger, Kirsten Flipkens (Belgien), Kristina Kucova (Slowakei), Eleni Daniilidou (Griechenland), Lina Stanciute (Litauen) sowie den beiden Luxemburgerinnen Anne Kremer und Claudine Schaul zahlreiche weitere bekannte Gesichter, die seit vielen Jahren zur Waldau-Familie gehören.

Neuverpflichtungen im Ausländerbereich sind die 21jährige Alexandra Dulgheru (Rumänien), die kurz vor dem Sprung in die Top 50 der Weltrangliste steht, die sympathische Schwedin Johanna Larsson, im Februar Turniersiegerin und Publikumsliebling beim 50.000 Dollar Turnier in Biberach, und die junge Polin Katarzyna Piter.

Mit dem 19jährigen Talent Anastasia Wagner (DTB-Rangliste 93) hofft ein weiterer deutscher Neuzugang im erweiterten Kader, zum dem auch Carolin Walter gehört, auf einen Einsatz in der Bundesligamannschaft.

Der TEC Waldau Stuttgart verfügt auch in der neuen Saison über einen sehr ausgewogenen und spielstarken Kader, wobei die langjährigen Leistungsträger Kristina Barrois, Kirsten Flipkens und Yvonne Meusburger in möglichst allen Spielen der Saison eingesetzt werden sollen, die mit einem richtungsweisenden Auswärtsspiel in Bochum am 14. Mai beginnt.

Gleich im ersten Heimspiel kommt es dann am Sonntag, 16. Mai (11.00 Uhr), auf der Waldau zu einem Wiedersehen mit Tatjana Malek, wenn der ambitionierte Vacono TC Radolfzell seine Visitenkarte auf der Waldau abgibt. Das Team aus Baden mit seinen zahlreichen Neuzugängen gilt als Meisterschaftsfavorit 2010.

Ein weiteres Baden-Württembergisches Derby steigt auf der Waldau am Sonntag,

6. Juni (11.00 Uhr), wenn der TC Rüppurr Karlsruhe auf Degerlochs Höhen antritt.

Dem schweren Auswärtsspiel in Bocholt folgt dann am Freitag, 9. Juli (13.00 Uhr) das letzte Heimspiel gegen den TC ZWS Moers ehe die Saison mit dem Auswärtsspiel beim deutschen Meister TC Benrath am 11. Juli kurz vor dem Finale der Fussball-WM endet.

Neben der jeweiligen Tagesform wird in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten sicherlich viel auch von den finanziellen Mitteln abhängen, die den Mannschaften in der neuen Saison zur Verfügung stehen.

Klarer Titelfavorit dürfte der Vacono TC Radolfzell sein, wobei auch andere Clubs ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden wollen, was einen spannenden Saisonverlauf garantiert.


Spielpläne 2018

Spielplane 2020 zum Download

 

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

 

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » 1. Bundesliga » Deutscher Vizemeister TEC Waldau mit neuem Gesicht